Aktuelle Informationen

über Tiere im allgemeinen und unsere Praxis
Oktoberfest

Herbstfest 2017


Am Samstag den 30.09.2017 laden wir Euch, zusammen mit unseren Partnern - Dogcompany Hundeschule #SitzplatzSteh, dem Fachgeschäft für gesunde Tierernährung #Wolfshunger #BARF und Paula Weinert#NaturalPetphysio – ab 12:00 herzlich zu unserem gemeinsamen Herbstfest ein!

Freut euch auf Köstlichkeiten vom Grill, selbstgemachten Salaten, Bier vom Fass und einem großen Kuchenbuffet.
Wie jedes Jahr wird für das leibliche Wohl mit Unterstützung vom Kulinairschen Bahnhof #Lukas und vielen Spendern gesorgt.
Auch Kinder sind herzlich willkommen und dürfen sich unter anderem auf ein Airbrush-Bodypainting freuen. 
Außerdem warten auf euch ein großer Hundeartikel-Flohmarkt, eine Hunderallye mit spannenden Herausforderungen für Mensch und Tier sowie eine Tombola mit vielen tollen Preisen (1.Platz eine Flugreise über das Ruhrgebiet). 

Natürlich beantworten wir und unsere Partner in der Zeit auch gerne all eure Fragen rund um die geliebten Vierbeiner. 

Wir freuen uns auf Euch

Das Team von #Anivitalis

Kurze Urlaubspause.

Das Team von Anivitalis verabschiedet sich bis 01.08 in den Sommerurlaub.
Wir wünschen euch allen eine schöne Zeit und freuen uns euch nächsten Monat wieder zu sehen.

Gerne könnt ihr uns in der Zwischenzeit eventuelle Fragen oder Terminwünsche per Mail oder als Nachricht auf dem Handy zukommen lassen, bitte beachtet jedoch, dass diese erst ab dem 01.08. beantworten können.



Hundegeschirr, Ja oder Nein ?


Seit einigen Jahren hält sich hartnäckig das Gerücht, ein Geschirr sei bei einem Hund die wesentlich sinnvollere Methode als das Führen am Halsband. Hierzu sollte man unterscheiden, wofür das Geschirr gedacht ist.
Es gibt 3 Arten von Geschirren, die durchaus sinnvoll sind:

1. Das Zuggeschirr:
Der ursprüngliche Grund, warum das Geschirr für den Hund entwickelt wurde. Es wurde hauptsächlich bei Zughunde Rassen, wie etwa Huskys, zum Schlitten ziehen eingesetzt. Mittlerweile gibt es auch Sportarten bei denen dieses Geschirr Verwendung findet.
Ein Zuggeschirr hat allerdings wenig mit den "normalen" Brustgeschirren zu tun, da dieses die Last des zu ziehenden Objektes auf den Hunderücken verteilt und auch wesentlich weiter hinten seinen Schwerpunkt hat. In der Regel sind diese Geschirre auch vorne gepolstert und sorgen dafür das der Hund trotz der Last gut Atmen kann. Je nach Zugzweck gibt es hier unterschiedliche Spezialvarianten die zum Einsatz kommen.

2. Das "Situationsgeschirr"
Da es hier keine offizielle Kategorie gibt (zumindest keine die mir bekannt wäre), fasse ich unter dem Begriff "Situationsgeschirr" alle Typen zusammen, die für einen speziellen Einsatzzweck entwickelt wurden. Hierunter fällt z.B. das Autogeschirr, aber auch Mantrailig Geschirre, Haltis, Rettungshunde-Geschirre, etc.
Diese Typen sind für einen speziellen Zweck geschaffen worden, für den sie auch Sinn machen. Gerade beim Autofahren nutzen leider viele Menschen ein "normales" Brustgeschirr, was mit Risiken verbunden ist. Zum einen kann durch den Sitz des Geschirrs eine erhöhte Verletzungsgefahr für das Tier ausgehen und zum anderen haben die meisten Halteösen nicht die nötige Stabilität, um bei einem Unfall nicht zu reissen.

3. Das "Gesundheitsgeschirr"
Diese Geschirre sind für Hunde nötig, die aus gesundheitlichen Gründen nicht am Halsband geführt werden können (z.B. bei Verletzungen an der Halswirbelsäule oder der Halsmuskulatur). Wichtig hierbei ist es auch, keine "Billigware" zu nutzen, sondern an die Bedürfnisse des Hundes angepasste Geschirre, sowie ein zugehöriges Training für den Halter und den Hund.

Warum ist es also nun eine schlechte Idee, sich für den Hund ein kostengünstiges, schlechtsitzendes oder einengendes Brustgeschirr für den Alltag zu besorgen? Ist das nicht viel besser für den Hund, als ihn ständig am Hals zu ziehen?
Zum einen muss man verstehen, dass Hunde am Hals eine sehr starke und ausgeprägte Muskulatur vorweisen. Sie sind Beutejäger und tragen ihre Beute auch mit Hilfe der Halsmuskulatur. Nicht umsonst werden die Welpen von ihren Elterntieren am Hals getragen oder gehen Hunde beim Spielen an den Hals des anderen Hundes, das ist keine Aggression oder Dominanz, sondern hier ist die Verletzungsgefahr am geringsten (Selbstverständlich im Rahmen des normalen Spielverhaltens).
Des Weiteren haben Hunde keine Schlüsselbeine. Entsprechend wird beim Zug auf ein normales Brustgeschirr die Schulter stark nach oben gezogen und der Hauptdruck legt sich auf das Brustbein des Tieres. Diese Haltung ist vergleichbar, als würde man beim Menschen die Schultern nach hinten ziehen und ein Druck auf den Brustkorb aufbauen, nur mit dem Unterschied, dass unsere Schlüsselbeine den Zug nach hinten besser einschränken. Angenehm und Haltungstechnisch sinnvoll ist dies dennoch nicht.
Wenn der Hund keinen Zug auf das Geschirr ausübt, ist der Schaden sicherlich nicht sonderlich ausgeprägt, jedoch ist das in den seltensten Fällen der Fall. Hinzu kommt das einige Geschirre selbst im Schulterbereich so ungünstig liegen, dass sich auch ohne Zug hier Probleme ergeben (Siehe Jenaer Studie zur Hundefortbewegung). Da Hunde sehr triebgesteuert sind, kommt es selbst bei einem gut trainierten Hund vor, dass er aus Interesse, wenn auch nur kurzfristig, einen Zug ausübt.
Die Folge sind Verspannungen im Schulterbereich, die bei längerer Dauer in einer Schonhaltung enden, welche den Lenden und Sakralbereich des Rückens trifft und dort zu weiteren Verspannungen oder Blockaden führen können. In Manchen Fällen kommt es auch zu Verklebungen an diesen Stellen. Eine Einengung des Schulterbereichs bei einem schlechten Geschirr sowie schlechte Spanngurte im Achselbereich des Tieres können bei der Fortbewegung auch zu abnormen Bewegungsabläufen führen, wie etwa einer Außen Rotation der Ellenbogen, was zu weiteren Schäden führt.

Natürlich muss bei der Nutzung eines Halsbandes auch beachtet werden, dass permanenter Druck auf den Hals oder sehr starkes und oft wiederholtes "reissen" auch nicht gut für die Gesundheit eures Tieres ist. Natürlich hat man im Halsbereich neben der Muskulatur auch noch Luft- und Speiseröhre, Kehlkopf, Schilddrüse, etc. die bei solchen Vorgängen trotz Muskulatur Schäden bekommen können.

Das Fazit bleibt dennoch: Für das normale Bewegen eines gesunden Hundes, ist das Halsband die bessere Wahl. Falls ein Geschirr eingesetzt werden soll, achtet je nach Zweck dringendst auf einen ordentlichen Sitz, genug Schulterfreiheit und vermeidet das Scheuern der Halteriemen, sowie zu viel Druck auf dem Brustkorb.

Gerne können wir darüber auf Facebook diskutieren.

Informationstag: Physiotherapie für Ihren Hund


Ist Ihnen schon einmal beim Gassi gehen aufgefallen, dass Ihre geliebte Fellnase seltsam läuft?
Oder, Ihr Vierbeiner hat eine Pause eingelegt und Sie wundern sich über die Körperhaltung beim Sitzen/Liegen?
Dann sollten Sie sich diesen Informationstag vormerken.
Bei Wolfshunger im Shop-Altenessen berät Sie gerne Stefan Hollender von Anivitalis.
kostenfrei über die Möglichkeiten der Physiotherapie.

Gerne freuen wir uns auch über eine Zusage per Facebook

Informationstag

"Essen packt an" und "SATTiertafel Essen e.V." Aktion:


Wir wurden auf eine Super Aktion aufmerksam, die von Essen packt an und der SATTiertafel Essen ins Leben gerufen wurde.
Es geht hierbei darum Ladenbesitzer auf die Problematik aufmerksam zu machen, dass Hunde oft sehr lange bei hohen Temperaturen vor dem Laden in der Sonne auf ihre Besitzer warten müssen.

Hier die Aktion bei Facebook

Die neue Autowerbung ist da !

 

Es ist so weit, die Autowerbung ist da !

Pünktlich eine Woche vor unserem Informationstag in der Wolfshunger Filiale ist unsere neue Autowerbung fertig geworden.

Vielen Dank hierbei an die Firma Plottboxx 
(http://plottboxx.de
https://www.facebook.com/plottboxx/)



Bitte lauft mit euren Hunden nicht auf heißem Asphalt!


Die Hitze hat in Essen einzug gehalten, der Sommer kommt in voller Wucht!
Daher hier eine Erinnerung: Der Asphalt ist teilweise zur Zeit sehr sehr heiß! Ihr merkt es nicht, da ihr Schuhe anhat, eure Fellnase dafür um so mehr. Es kommt immer mal wieder zu schweren Verbrennungen an den Pfoten.
Macht am besten den "5-Sekunden-Test":
Legt euren Handrücken auf den Asphalt und zählt auf 5. Wenn das problemlos möglich ist, ist es auch für eure Hunde okay.

Hund-Kind-Kurs Sommer 2017 bei SitzPlatzSteh


Unsere Partner von SitzPlatzSteh laden zum Kurs:

Juhuu.....der Sommer ist da und die Ferien sind in Sicht......

.....wir freuen uns schon, wieder viele tolle Kinder in der Zeit vom 31.07.2017 - 04.08.2017 bei unserem Hund-Kind-Kurs begrüßen zu dürfen.

Der Ostern-Kurs war ein voller Erfolg und hat allen viel Spaß gemacht.

In diesem Kurs lernen die Kinder spielerisch den richtigen und sicheren Umgang mit dem Hund. Um Ihrem Kind ein Verständnis für dessen Hund zu vermitteln und es im Umgang mit dem Hund zu schulen, bieten wir in den Oster- und Sommerferien diesen Kurs nur für Kinder mit Hunden an.

Sollten Sie gerade in der Überlegung sein sich einen Hund anzuschaffen, ist dieser Kurs genau richtig für Ihre Familie. Gerne dürfen Sie dann mit einem unserer Trainerhunde arbeiten.

Folgende Fragestellungen werden in diesem Kurs erarbeitet:
Was signalisiert und fühlt mein Hund? 
Wie verhalte ich mich gegenüber fremden Hunden? 
Was sollte ich tun und was besser vermeiden? 
Wie bringe ich meinem Hund Kommandos wie Sitz, Platz, Komm und kleine Kunststücke bei?

Ein Hund-Erste-Hilfe Kurs ist im Preis inbegriffen!

Termin: 
31.07.2017 - 04.08.2017
Uhrzeit: 
10.00-15.00 Uhr
Wo: 
#SitzPlatzSteh · Zentrum für Kynologie, Dellmannsweg 148, 45277 Essen
Gebühr: 90,00 € / Kind*

Anmeldungen direkt im Zentrum oder per E-Mail an grueterpsychologie@yahoo. de

* Sprechen Sie mit uns bei der Anmeldung von mehreren Kindern über einen Preisnachlass pro Kind.

Das Team von
#SitzPlatzSteh